Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Deine Teams, deine Strategien, Tipps usw.
Fenris Ulfur
Posts: 7
Joined: 04 March 2013, 12:01

Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Fenris Ulfur » 04 March 2013, 13:09

Hallo.

Ich habe mir nun schon einige Foren angesehen. Etliche YouTube-Videos gesehen und mich durch etliche Links gegraben um wenigstens mal nen Anfang zu erlangen um auch mal ein Spiel zu gewinnen. Da mir das hier allerdings bisher am besten gefallen hat (von der Aufmachung, den Themen, wenn auch schon etwas in die Zeit gekommen, und allem rum und ran), dachte ich mir, wenn ich mich nicht bald mal irgendwo anmelde und explizit frage, lese ich mir noch nen Wolf und komme nie zum spielen 8-)

Ich bin was das Game angeht noch absoluter Anfänger und ich habe immense Probleme (auch wenn man in einem Thema hier lesen darf, das Games gegen die KI langweilig sind) auch mal siegreich vom Platz zu gehen. Übung macht sicherlich den Meister. Bringt mir aber nicht viel wenn ich einfach kreuz und quer über den Platz laufe.

Da ich gelesen habe das man mit Zwergen als Anfänger gut zurecht kommt, habe ich mich auch erstmal für die kleinen Biertrinker entschieden.
Als Bayer gesehen passen diese Jungs einfach zu mir :D Die Nordmänner wären auch noch ne Wahl gewesen, aber da gings meist schneller bergab als ich rufen konnte: Man bringe mir noch Bier, das Weib wird hässlich.

Im Storymodus hänge ich in Kapitel 2 fest. Da ich es nicht auf die Reihe bringe alle Ziele zu erfüllen.
Im Kampagnenmodus dreh ich schon beim ersten Turnier durch weil ich es in der ersten Play-Off Runde zwar schaffe in der ersten Halbzeit gegen Dunkelelfen zwar den Ball zu ergattern und auch den ersten Touchdown zu erzielen, aber schlichtweg zu doof bin, wenn ich der Ballempfänger bin das Ei auch wieder rüber zu tragen in der zweiten Halbzeit. Ich war immer in der Annhame das es mit Zwergen einfacher ist den Ball eher zu fangen und dann rüber zu tragen, als zu erobern und dann zu punkten. Ne Sache der Ethik und Moral kann es nicht sein :o

Jetzt waren mir die vielen Themen schon ne große Hilfe und auch die etlichen Guides sofern mein englisch mich nicht verlassen hat waren nützlich.
Aber ich könnte alleine schon nen Buch mit Fragen schreiben.

Die wichtigsten beiden die mir auf Zunge liegen wären allerdings folgende:
Ich habe gelesen das man sich vorher überlegen soll welche Fähigkeiten man welchen Spieler gibt und das man sich das vorher ansehen und vielleicht aufschreiben sollte. Jetzt finde ich allerdings nicht wirklich ne Liste oder Hinweis welche Teams und deren Spieler überhaupt welche Fähigkeiten bekommen können ?

Und ich habe gelesen das man beim Aufbau seines Teams auch Geduld haben muss. Also muss ich nicht immer unter die Dusche zum weinen laufen das es keiner hört und kann auch mal nen Spiel im Kampagnenmodus verlieren um zu bestehen am Ende ?

Im Online-Modus war ich nun auch schon zweimal. Öhm........joa. War ganz nett, wenn man mal davon absieht das ich nun nen Boxsack neben meinen PC hängen habe.

Ich mag dieses Spiel und ich werde es spielen. Aufgegeben wird nicht!

Ich danke jeden für Zeit und Mühen mir meine beiden ersten Fragen zu beantworten und auch vielleicht weitere ;)

greetz

User avatar
Jesse
Posts: 119
Joined: 01 January 2009, 19:48

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Jesse » 04 March 2013, 15:02

Hi Fenris,

Ich denke, das wichtigste für dich ist, das Regelbuch zu lesen. lood Bowl ist eine Brettspielunsetzung und das Spiel hat leider ein miserables Tutorial. Das Regelwerk ist unter diesem link zu finden:
http://www.games-workshop.com/MEDIA_Cus ... _Rules.pdf

Da steht dann auch welche Spieler welche Fähigkeiten nutzen können. Für Zwerge brauchst du hauptsächlich Guard, Mighty Blow sowieTackle für die Blitzer und Trollslayer. Im englischen Strategie Forum gibt es einen ausführlichen Guide zu den Zwergen, der müsste auch helfen. Für Anfänger würde ich eher Orks empfehlen, die haben wie Zwerge eine gute Rüstung, sind aber etwas schneller und haben noch ein paar Stärke 4 Spieler. Beide Teams sind von Anfang an recht Stark werden aber mit höherem Teamwert relativ zu anderen Teams schlechter.

Den Boxsack wirst du auch als weltbester Spieler von Zeit zu Zeit brauchen. Selbst bei optimalem Spiel machen die Würfel dir manchmal einen Strich durch die Rechnung.

Fenris Ulfur
Posts: 7
Joined: 04 March 2013, 12:01

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Fenris Ulfur » 04 March 2013, 18:45

Halle Jesse.

Danke, das hat mir gefehlt. Habe jetzt auch mit etwas weiterem stöbern das ganze auf deutsch gefunden (zu 90% zumindest).
Wobei man wieder einmal sagen muss, das einiges an Übersetzungen ziemlich............naja, anderes Thema.
Das war auf jedenfall schon einmal sehr hilfreich.

Habe mir nun einmal die Chaoszwerge angesehen und nochmal nach der Lektüre der Regeln und einiger Seiten das erste Turnier im Singleplayer-Mod der Kampagne angetan. Und endlich mal die erste Trophäe gewonnen. Leider sind nur zwei Spieler über das gesamte Turnier aufgestiegen :/
Habe hier mit 6 Blockern angefangen, 2 Stierzentauren und 3 Hobogoblins. Dazu ReRolls.
Und dann fleissig auf meinen Minotaurus gespart, was auch geklappt hat bis zum Finalspiel.

Cheerleader und Co-Trainer helfen nur beim Anstossereignis wenn ich das richtig gelesen habe. Gibt es auch etwas das mir beim skillen der Spieler hilft ?

Danke

greetz

User avatar
Jesse
Posts: 119
Joined: 01 January 2009, 19:48

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Jesse » 04 March 2013, 20:06

Ich bin kein Experte für Chaoszwerge. Von dem was ich über sie gelesen habe, kann ich aber ein paar Tips geben. Zum erstem würde ich ohne den Minotaurus spielen. Dieses Team braucht ihn nicht und für Anfänger ist er manchmal schwierig in der Handhabung. Im Singleplayer kommt es aber nicht so sehr auf die Effizienz des Teams an, du kannst ihn also ruhig behalten, wenn er dir Spass bringt. Versuche dann einfach ihn immer als letzten Spieler in deinem Zug zu verwenden und nutze keine Rerolls für ihn (gilt eigentlich für alle Spieler mit dem Negatrait [=negativer Skill] Loner, auf Deutsch glaub ich Einzelgänger).

Eine wichtige Entscheidung zu Beginn ist, ob du einen Bullcentaur oder einen Hobgoblin zum Ballträger machen willst. Zentauren sind stark und schnell, haben dafür niedrige Geschicklichkeit. Hobgoblins sind geschickter, du wirst also seltener Turnovers beim Versuch den Ball aufzuheben bekommen und kannst in Notfällen auch mal einen Pass riskieren. Ich persönlich nutze einen Hobgoblin als Ballträger, die Zentauren sind mit ihrer Stärke besser dafür geeignet zu blitzen und zu blocken. Dein Ballträger sollte auf jeden fall Sure Hands (=Ballsicher?) und Block bekommen, damit er den Ball nicht so leicht verliert.

Mindestens einer der Zentauren sollte relativ früh Break Tackle bekommen. Damit kann er 1mal pro Runde bei einem Wurf von 2+ ausweichen, was sonst mit seinem Geschick von 2 ein Wurf von 4+ ist. Damit kann er dann auch blitzen falls er aus einer Tacklezone raus muss, was sonst sehr riskant wäre.

Cheerleader und Cotrainer sind eigentlich relativ sinnlos. Sie geben nur bei jeweils einem Kick-off Event einen Bonus. In einer früheren Version des Brettspiels waren sie wichtiger, in der aktuellen Version kann man sie komplett ignorieren. Beim Skillen von Chaoszwergen hilft nur Erfahrung durch verletzte Gegner gewinnen. Also blocken, blocken und noch mehr blocken. Nur der Hobgoblin als Ballträger wird durch Touchdowns Erfahrung gewinnen und der lebt in der Regel nicht lang genug um viel Erfahrung zu sammeln :twisted: .
Last edited by Jesse on 04 March 2013, 22:06, edited 1 time in total.

Fenris Ulfur
Posts: 7
Joined: 04 March 2013, 12:01

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Fenris Ulfur » 04 March 2013, 21:25

Jepp. Konnte bisher nur einen Hobo und einen Zwerg upgraden und habe beiden "Ballsicher" gegeben, damit das Risiko des Turnovers verringert ist.
Hmh das mit dem Mino dachte ich mir fast schon. Ist ein ziemlicher Klotz wenn man nicht weiß damit umzugehen. Aber so langsam bekomme ich den Bogen raus. Auch bei allen anderen "großen" Kreaturen die der Würfelprobe unterliegen, wenn man sie als Gegner hat.

Mal sehen was ich noch an Erfahrung zusammen bekomme die nächsten Tage. :)

Danke Dir

greetz
Fenris

User avatar
Schelm
Posts: 245
Joined: 19 September 2009, 10:51

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Schelm » 04 March 2013, 22:31

http://h2024175.stratoserver.net/forum/portal.php

Hier findest du die Große Deutsche BB liga. Hier gibt es über 200 Trainer und alle sind sehr hilfs bereit.

Mit dem Mino versuchen zu blocken oder zu Blitzen. Da muss er nur auf 2+ Würfeln. Vorsicht! Gerade der entscheidenen Block/Blitz würfelt er gern mal eine 1 :o

Den Chaoszwergen immer zuerst Guard geben. Hiflt an der LOS.

Gruß der Schelm

Fenris Ulfur
Posts: 7
Joined: 04 March 2013, 12:01

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Fenris Ulfur » 05 March 2013, 10:27

Hey, danke für den Link. Das ist doch mal was :)

Zuerst Guard geben ? Jetzt muss ich mal eben suchen was Guard ist, aber thx.

Und was bedeutet LOS ?

Danke für den guten Tipp.

greetz

A-r-c-h-o-n
Posts: 165
Joined: 05 December 2009, 11:33

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby A-r-c-h-o-n » 05 March 2013, 12:03

LOS = Line of Scrimmage
Die Anfangsline, an der du (als Verteidiger) mindestens 3 Spieler (im Mittelfeld) platzieren mußt.

Guard findest du im deutschen Regelwerk unter "unterstützen".

Fenris Ulfur
Posts: 7
Joined: 04 March 2013, 12:01

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Fenris Ulfur » 08 March 2013, 10:55

Jetzt wird das langsam was. Die ersten vier Turniere in der Kampagne bestanden und die Titel geholt. Allerdings habe ich nochmal mit Nordmännern angefangen. Mit den Zwergen spielt es sich zwar sehr fein, aber wenn mal einige gegnerische Spieler durchschlüpfen hat man schon nen Problem die wieder einzufangen. Und wenn man sich zuviel streut ist man auch nicht sicher. So einfach spielen sich die kleinen Kameraden gar nicht. Mit den Chaoszwergen geht es besser, wegen der Stierzentauren, da habe ich das erste Turnier angespielt und auch gewonnen in der Kampagne. Werde wohl mal mit jedem Team das erste Turnier in der Kampagne anspielen, nur um zu sehen wie sich die Teams überhaupt spielen lassen.
Und man bekommt nen groben Überblick was man als Gegner auch mal stehen hat.
Aber so langsam bekomme ich wohl den Bogen raus und werde mich vielleicht auch mal auf neue Herausforderungen stürzen in ner menschlichen Liga.
Lernt man sicher noch vieles mehr und macht sicher auch mehr Spaß :)

Nordmänner machen da sehr viel Spaß da sie ne gute Mischung bilden aus den Fähigkeiten der Zwerge, da alle schon das blocken haben und auf der anderen Seite auch einige starke und flotte Spieler am Feld stehen haben, wie den Läufer und die Werwölfe. Sind sehr funny zu spielen.

Jetzt gehe ich mir mal die Dunkelelfen ansehen :)

EDIT: Vergessen. Die Fähigkeiten kann man also nur je nach Würfelwurf vergeben und für bestimmte benötige ich ein bestimmtes Ergebnis wenn ich das richtig verstanden habe. Wenn ich die Wahl habe zwischen Fertigkeit wählen, Ausrüstung oder gar drei verschiedenen Bereichen z.B. +1 Stärke, was wird dann empfohlen zu nehmen ? Fertigkeiten kann man immer wählen wenn man aufsteigt. Ausrüstungen oder Upgrades an z.B. Stärke oder anderen Dingen weniger, daher nehme ich an eher letztere beide ?
Danke

greetz

User avatar
Jesse
Posts: 119
Joined: 01 January 2009, 19:48

Re: Der sich nen Wolf liest (Anfänger)

Postby Jesse » 08 March 2013, 11:48

EDIT: Vergessen. Die Fähigkeiten kann man also nur je nach Würfelwurf vergeben und für bestimmte benötige ich ein bestimmtes Ergebnis wenn ich das richtig verstanden habe. Wenn ich die Wahl habe zwischen Fertigkeit wählen, Ausrüstung oder gar drei verschiedenen Bereichen z.B. +1 Stärke, was wird dann empfohlen zu nehmen ? Fertigkeiten kann man immer wählen wenn man aufsteigt. Ausrüstungen oder Upgrades an z.B. Stärke oder anderen Dingen weniger, daher nehme ich an eher letztere beide ?
Danke
greetz
Fertigkeiten sind bestimmten Kategorien zugeordnet: Allgemeine, Geschicklichkeit, Stärke, Passen und Mutationen. Dazu kommen noch Spezialfertigkeiten und Attributsteigerungen. Jeder Spieler hat unterschiedlichen Zugang zu verschiedenen Kategorien. Zum Beispiel hat ein Chaoszwerg Blocker bei einem normalen Würfelergebnis die Wahl von Fertigkeiten in den Kategorienen Allgemein und Stärke. Bei einem Pasch kann er zusätzlich Fertigkeiten aus den Kategorien Geschicklichkeit, Passen und Mutationen. Spezialfertigkeiten kann man nie auswählen, die hat eine Spieler von Beginn oder gar nicht. Stärke kann man nur bei einer 12 Wählen. Eine Übersicht steht im Regelbuch auf Seite 42 des Pdf Dokuments (Seite 68 im eigentlichen Regelbuch).


Return to “Teams & Strategien”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron